Palliativeinheit

Die Palliativeinheit im Klinikum Lahr wird von 7 ehrenamtlichen Mitarbeiter/Innen mitbetreut. 

Das Engagement der ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist unerlässlich, um eine umfassende hospizliche und palliative Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Angehörigen sicherzustellen.

Im Jahre 2001 wurde am Klinikum Lahr die erste Palliativeinheit in Südbaden eingeweiht. 

Die Leiden von Patienten mit fortgeschrittenen und nicht mehr heilbaren Erkrankungen zu lindern und so gut es geht deren Lebensqualität zu erhalten, – das ist das Ziel der Palliativeinheit am Lahrer Klinikum.

Durch eine Spende von 800 000 DM vom Hospizverein Lahr wurde diese Einrichtung  möglich.

Der Neubau am Klinikum Lahr ist fertiggestellt. Unser lang ersehnter Wunsch einer größeren Palliativeinheit am Klinikum Lahr geht in Erfüllung. Durch einen Spendenaufruf konnte der Hospizverein 20.000 € für die Ausstattung der neuen Palliativeinheit übergeben.

Am 17.01.2018 ist die Palliativeinheit in den Neubau umgezogen - Station S4.  Es stehen jetzt acht Pallitativbetten zur Verfügung.

Gerne erhalten Sie in der Geschäftsstelle weiterführende Informationen zu unserer Arbeit.

 

Was wir unseren Patienten anbieten können

  • sie anzunehmen
  • auf ihre Wünsche und Bedürfnisse zu achten
  • Zeit, mit ihnen zu sprechen
  • Zeit, mit ihnen zu schweigen
  • Angehörige am Krankenbett zu vertreten
  • Gesprächspartner für Angehörige zu sein
  • Beratend zur Seite zu stehen
  • zu trösten
  • Fuss- und Handmassagen
  • Spaziergänge, Vorlesen, Musik hören 
  • kleine Wünsche erfüllen